Der Urlaub soll dazu dienen, die Arbeitskraft des Arbeitnehmers wieder aufzufrischen und ihn zu erholen. Auch soll er dem Arbeitnehmer eine selbstbestimmte Freizeitgestaltung ermöglichen, sodass er seine Persönlichkeit frei entfalten kann. Um dies zu ermöglichen, billigt das Gesetz dem Arbeitnehmer einen Urlaubsanspruch zu.

Regelungen zum Thema „Urlaub“ finden sich in einer Vielzahl von Rechtsquellen. Die wichtigsten sind das Bundesurlaubsgesetz und Artikel 31 der europäischen Grundrechtscharta, welche unter anderem dem Arbeitnehmer ein Recht auf bezahlten Jahresurlaub gewähren. Häufig lassen sich auch Bestimmungen zum Thema Urlaub im Arbeitsvertrag, dem Tarifvertrag oder in einer Betriebsvereinbarung finden. Zusammengefasst lässt sich den gesetzlichen Bestimmungen Folgendes entnehmen:

Tipp

Beachten Sie, dass Ihr Urlaubsanspruch in voller Höhe entsteht, wenn Sie über sechs Monate in dem Betrieb beschäftigt sind.

Tipp

Verlangt der Arbeitnehmer Urlaub und erteilt der Arbeitgeber diesen nicht, kann der Arbeitgeber in Verzug geraten und auf Schadensersatz haften.

Tipp

Beachten Sie, dass Sie in Ihrem Urlaub keine Tätigkeit ausüben dürfen, die dem Genesungszweck widerspricht.