Ihre Kanzlei in Berlin

Bei uns steht der Mandant im Mittelpunkt und das Vertrauen zueinander! Um ein nachhaltiges Vertrauensverhältnis aufbauen zu können, ist Kommunikation wichtig. Zu diesem Zweck steht Ihnen ein fester Ansprechpartner zur Seite, der Sie individuell und mit ausreichend zeitlicher Kapazität betreut.

Rechtsanwalt in Berlin

Wenn Sie einen Rechtsanwalt in Berlin suchen, erhalten Sie von uns eine kompetente Beratung und Vertretung. Unsere Kanzlei hat sich auf verschiedene Schwerpunkte spezialisiert, darüber hinaus leisten wir eine umfassende Rechtsberatung. Für Ihr Problem finden Sie bei uns Rechtsanwälte, die das betreffende Fachgebiet sehr gut kennen.

Was leistet Ihr Anwalt in Berlin für Sie?

Wir zeigen Ihnen konkrete Lösungsvorschläge für Rechtsfragen auf. Natürlich übernehmen wir die Zivil- und Strafprozessführung für Sie. Wenn es zum Prozess kommt, stehen wir an Ihrer Seite. Unsere Betreuung beginnt mit der Rechtsberatung, setzt sich vorprozessual fort und erstreckt sich über das gesamte Verfahren. Unsere Rechtsgebiete betreffen unter anderem folgende Tätigkeitsbereiche:

  • Arbeitsrecht
  • Immobilienrecht inklusive Vertretung von Mietern und Vemietern
  • Gesellschaftsrecht
  • Handels- und Zivilrecht
  • Abmahnwesen
  • Familien- und Erbrecht
  • Straf- und Zivilprozessführung

Im Folgenden wollen wir auf einige dieser Rechtsgebiete etwas näher eingehen, damit Sie feststellen, inwieweit unsere Kanzlei Ihnen helfen kann.

Ihr Anwalt für Arbeitsrecht in Berlin

In arbeitsrechtlichen Verhältnissen entstehen Konflikte, die oft vor Gericht ausgefochten werden. In vielen Fällen erreicht ein Rechtsanwalt durch eine Mediation eine außergerichtliche Lösung, die wir empfehlen. Wir vertreten Arbeitgeber und ArbeitnehmerIn rechtlicher Hinsicht ist ein Arbeitnehmer, wer tätig wird aufgrund eines privatrechtlichen Vertrages (Abgrenzung zu Beamten) und von seinem Auftraggeber sozial und persönlich abhängig ist. Das bedeutet, dass er den Anweisungen seines Auftraggebers folgen muss, in den Betrieb des Auftraggebers eingegliedert ist (also angewiesen auf die Betriebsmittel und die Organisation des Auftraggebers) und kein eigenes unternehmerisches Risiko trägt. Der entsprechende Vertrag muss zudem ein Dienstvertrag sein, die Verpflichtung besteht also in der Leistung von bestimmten Diensten und nicht in der Erbringung eines bestimmten Erfolges. Auswirkungen hat die Arbeitnehmereigenschaft vor allem deshalb, weil damit besondere Rechte und Pflichten verbunden sind. Zu den Vorteilen zählen etwa die Lohnfortzahlung im Krankheitsfall, der Urlaubsanspruch sowie der Kündigungs- und Mutterschutz. Ein Arbeitnehmer zeichnet sich durch das Erbringen einer nicht selbstständigen Tätigkeit aus, die er im Sinne einer Dienstleistung für einen Arbeitgeber ausführt. Die Grundlage für die Arbeitsleistung ist ein Vertrag auf privatrechtlicher Ebene. In diesem wird die sogenannte fremdbestimmte Leistung schriftlich fixiert und auf der gesetzlichen Grundlage des Arbeitsrechts geregelt. Zur Arbeitnehmergruppe zählen drei verschiedene Personenkreise, die keine juristische Unterscheidung im eigentlichen Sinne darstellen, sondern traditionell gewachsen sind. Demnach werden die Angestellten und Arbeiter, die Angestellten in einer leitendenden Funktion und die Aushilfen voneinander unterschieden. Die Einteilung in Arbeiter und Angestellte geht zurück auf eine Differenzierung hinsichtlich der Tätigkeit. Hierbei steht der Arbeiterbegriff für eine überwiegend körperlich ausgeübte Verrichtung und der Angestelltenbegriff für eine vorwiegend geistige Leistung. Die Rechte des Arbeitnehmers Das primäre Recht besteht in der Entlohnung einer Arbeitsleistung durch den Arbeitgeber. Hierbei muss der Dienstherr die vertraglich zugesicherte Tätigkeit auch dann bezahlen, wenn er den Untergebenen zeitweilig nicht vollständig auslasten kann. Weitere Arbeitnehmerrechte umfassen den gesetzlichen Anspruch auf Ruhepausen, fortgesetzte Zahlungen des Lohns im Krankheitsfall und regelmäßigen Erholungsurlaub. Die hierzu gültigen Kriterien kann der Arbeitgeber nicht nach eigenen Wünschen festlegen. Sie sind in unterschiedlichen Gesetzen beschrieben,... gleichermaßen. Selbstverständlich können Rechtsanwälte in einem speziellen Fall stets nur eine Seite vertreten. Durch unsere umfassende Expertise und die praktische Erfahrung kennen wie die Argumente gegnerischer Parteien und Rechtsanwälte. Wir werden Sie in unserer Strategie berücksichtigen. ArbeitnehmerIn rechtlicher Hinsicht ist ein Arbeitnehmer, wer tätig wird aufgrund eines privatrechtlichen Vertrages (Abgrenzung zu Beamten) und von seinem Auftraggeber sozial und persönlich abhängig ist. Das bedeutet, dass er den Anweisungen seines Auftraggebers folgen muss, in den Betrieb des Auftraggebers eingegliedert ist (also angewiesen auf die Betriebsmittel und die Organisation des Auftraggebers) und kein eigenes unternehmerisches Risiko trägt. Der entsprechende Vertrag muss zudem ein Dienstvertrag sein, die Verpflichtung besteht also in der Leistung von bestimmten Diensten und nicht in der Erbringung eines bestimmten Erfolges. Auswirkungen hat die Arbeitnehmereigenschaft vor allem deshalb, weil damit besondere Rechte und Pflichten verbunden sind. Zu den Vorteilen zählen etwa die Lohnfortzahlung im Krankheitsfall, der Urlaubsanspruch sowie der Kündigungs- und Mutterschutz. Ein Arbeitnehmer zeichnet sich durch das Erbringen einer nicht selbstständigen Tätigkeit aus, die er im Sinne einer Dienstleistung für einen Arbeitgeber ausführt. Die Grundlage für die Arbeitsleistung ist ein Vertrag auf privatrechtlicher Ebene. In diesem wird die sogenannte fremdbestimmte Leistung schriftlich fixiert und auf der gesetzlichen Grundlage des Arbeitsrechts geregelt. Zur Arbeitnehmergruppe zählen drei verschiedene Personenkreise, die keine juristische Unterscheidung im eigentlichen Sinne darstellen, sondern traditionell gewachsen sind. Demnach werden die Angestellten und Arbeiter, die Angestellten in einer leitendenden Funktion und die Aushilfen voneinander unterschieden. Die Einteilung in Arbeiter und Angestellte geht zurück auf eine Differenzierung hinsichtlich der Tätigkeit. Hierbei steht der Arbeiterbegriff für eine überwiegend körperlich ausgeübte Verrichtung und der Angestelltenbegriff für eine vorwiegend geistige Leistung. Die Rechte des Arbeitnehmers Das primäre Recht besteht in der Entlohnung einer Arbeitsleistung durch den Arbeitgeber. Hierbei muss der Dienstherr die vertraglich zugesicherte Tätigkeit auch dann bezahlen, wenn er den Untergebenen zeitweilig nicht vollständig auslasten kann. Weitere Arbeitnehmerrechte umfassen den gesetzlichen Anspruch auf Ruhepausen, fortgesetzte Zahlungen des Lohns im Krankheitsfall und regelmäßigen Erholungsurlaub. Die hierzu gültigen Kriterien kann der Arbeitgeber nicht nach eigenen Wünschen festlegen. Sie sind in unterschiedlichen Gesetzen beschrieben,... wenden sich oft an einen Anwalt, weil sie mit der Gestaltung des Arbeitsvertrages sehr unzufrieden sind. Des Weiteren entstehen Konflikte stets bei einer Kündigung. Manche ArbeitnehmerIn rechtlicher Hinsicht ist ein Arbeitnehmer, wer tätig wird aufgrund eines privatrechtlichen Vertrages (Abgrenzung zu Beamten) und von seinem Auftraggeber sozial und persönlich abhängig ist. Das bedeutet, dass er den Anweisungen seines Auftraggebers folgen muss, in den Betrieb des Auftraggebers eingegliedert ist (also angewiesen auf die Betriebsmittel und die Organisation des Auftraggebers) und kein eigenes unternehmerisches Risiko trägt. Der entsprechende Vertrag muss zudem ein Dienstvertrag sein, die Verpflichtung besteht also in der Leistung von bestimmten Diensten und nicht in der Erbringung eines bestimmten Erfolges. Auswirkungen hat die Arbeitnehmereigenschaft vor allem deshalb, weil damit besondere Rechte und Pflichten verbunden sind. Zu den Vorteilen zählen etwa die Lohnfortzahlung im Krankheitsfall, der Urlaubsanspruch sowie der Kündigungs- und Mutterschutz. Ein Arbeitnehmer zeichnet sich durch das Erbringen einer nicht selbstständigen Tätigkeit aus, die er im Sinne einer Dienstleistung für einen Arbeitgeber ausführt. Die Grundlage für die Arbeitsleistung ist ein Vertrag auf privatrechtlicher Ebene. In diesem wird die sogenannte fremdbestimmte Leistung schriftlich fixiert und auf der gesetzlichen Grundlage des Arbeitsrechts geregelt. Zur Arbeitnehmergruppe zählen drei verschiedene Personenkreise, die keine juristische Unterscheidung im eigentlichen Sinne darstellen, sondern traditionell gewachsen sind. Demnach werden die Angestellten und Arbeiter, die Angestellten in einer leitendenden Funktion und die Aushilfen voneinander unterschieden. Die Einteilung in Arbeiter und Angestellte geht zurück auf eine Differenzierung hinsichtlich der Tätigkeit. Hierbei steht der Arbeiterbegriff für eine überwiegend körperlich ausgeübte Verrichtung und der Angestelltenbegriff für eine vorwiegend geistige Leistung. Die Rechte des Arbeitnehmers Das primäre Recht besteht in der Entlohnung einer Arbeitsleistung durch den Arbeitgeber. Hierbei muss der Dienstherr die vertraglich zugesicherte Tätigkeit auch dann bezahlen, wenn er den Untergebenen zeitweilig nicht vollständig auslasten kann. Weitere Arbeitnehmerrechte umfassen den gesetzlichen Anspruch auf Ruhepausen, fortgesetzte Zahlungen des Lohns im Krankheitsfall und regelmäßigen Erholungsurlaub. Die hierzu gültigen Kriterien kann der Arbeitgeber nicht nach eigenen Wünschen festlegen. Sie sind in unterschiedlichen Gesetzen beschrieben,... suchen auch unsere Rechtsberatung, weil ihr befristeter Vertrag nicht verlängert wurde oder weil sie bei einer Beförderung übergangen wurden. Wir verweisen in diesem Zusammenhang darauf, dass nicht jedes Problem justiziabel ist. Eine Beförderung etwa können Sie kaum juristisch erzwingen, ein befristeter Vertrag kann ohne Widerspruchsmöglichkeit beendet werden. Andere Konflikte gehören durchaus zu den verhandelbaren Grauzonen – beispielsweise, wenn Sie sich nach Ihrer Elternzeit auf einer anderen Position wiederfinden, obwohl Ihnen Ihr Arbeitgeber etwas anderes zugesagt hat. In heiklen Fällen etwa nach einer Kündigung reagieren wir sehr zeitnah für Sie, weil hierbei Fristen einzuhalten sind. Auch Arbeitgeber benötigen die Hilfe unserer Kanzlei. In vielen Fällen geht es um die rechtskonforme Ausgestaltung von Arbeitsverträgen, den Einbezug von Tarifverträgen oder heikle, grenzwertige Kündigungen von Arbeitnehmern, welche den Betriebsfrieden gestört haben. Wir erörtern mit Ihnen, wann eine Kündigung wirksam wird und was Sie zu beachten haben.

Ihr Rechtsanwalt für die Immobilien- und Mietbereich

Auf diesem Rechtsgebiet machen wir verschiedene Problemstellungen aus. Sie ergeben sich beim Immobilienkauf, hier ist der Kaufvertrag eine Quelle rechtlicher Risiken. Auch Ihre Finanzierung schauen wir uns gern an. In der Bauphase kann es Schwierigkeiten mit dem beauftragten UnternehmenAls Unternehmen bezeichnet man eine rechtliche Organisationseinheit, die sich durch wirtschaftliche Selbstständigkeit auszeichnet und einen bestimmten Unternehmenszweck oder ein Unternehmensziel verfolgt. Ein Unternehmen kann sowohl privatrechtlich, als auch öffentlich-rechtlich ausgestaltet sein. Während im ersten Fall fast immer die Gewinnmaximierung im Vordergrund steht, ist dies bei öffentlichen Unternehmen ein öffentlicher Zweck. Weiter lassen sich Unternehmen nach der Rechtsform, der Branche oder der Größe unterteilen. Wichtig ist es die Begriffe Unternehmen, Betrieb, Konzern und Firma sauber voneinander abzugrenzen. Während ein Unternehmen die rechtliche Einheit darstellt, meint der Betrieb die Produktionsstätte. Ein Konzern ist dagegen der Zusammenschluss mehrerer selbstständiger Unternehmen unter gemeinsamer Leitung. Eine Firma meint den Namen, unter dem ein Kaufmann seine Geschäfte betreibt.... geben (Stichwort Baumängel oder gar Insolvenz des Bauträgers). Nicht zuletzt ist das Mietrecht immer wieder Gegenstand gerichtlicher Auseinandersetzungen. Wir vertreten Vermieter und Mieter sowohl beim privaten als auch beim gewerblichen Mietrecht. Vermietern empfehlen wir, Mietverträge professionell ausgestalten oder durch uns überprüfen zu lassen – vor allem dann, wenn Sie eine Immobilienverwaltungsgesellschaft beauftragen.

Unsere Expertise beim Gesellschaftsrecht

Dieser Bereich ist sehr umfassend. Es gehören hierzu Gesellschaftsgründungen, Mitarbeiterbeteiligung in einem Start-upDer Begriff Start-up ist in Deutschland ein noch recht junger Begriff, der keiner allgemein gültigen Definition zugänglich ist und nicht synonym verwendet wird. Im allgemeinen Sprachgebrauch werden dadurch Existenzgründungen von Unternehmen bezeichnet, die sich einer neuartigen sowie innovativen Geschäftsidee auf einem – häufig neuen – Markt verschreiben und aus diesem Grund ein hohes Potenzial für Wachstum sehen. Regelmäßig finanzieren sich Start-ups über moderne Systeme wie Crowdfunding und zeichnen sich durch eine moderne, flexible und zukunftsorientierte Unternehmensführung aus. Einige der bekanntesten Unternehmen heutzutage wurden als Start-ups gegründet – fast alle davon haben einen Internetbezug. Prominente Beispiel sind etwa Amazon, Ebay, Google, Twitter oder Facebook...., kapitalgesellschaftsrechtliche Fragen bei der Gründung, der Umwandlung oder Auflösung einer Gesellschaft und auch sehr detaillierte Fragestellungen etwa bei der Unternehmensfinanzierung. Wir beraten Sie, moderieren strittige Punkte außergerichtlich und vertreten Sie nötigenfalls vor Gericht. Suchen Sie eine Beratung möglichst schon vor der Gründung: Das Sachgebiet ist sehr komplex, erhält aber kaum mediale Aufmerksamkeit, sodass es den meisten Menschen (anders als etwa das Miet-, Arbeits- oder Verkehrsrecht) sehr fremd bleibt – bis sie zu Gründern werden und sich mit der Materie auseinandersetzen müssen.

Die genannten Sachgebiete repräsentieren nur auszugsweise unsere Kompetenzen. Nehmen Sie auch für andere Fragen gern Kontakt mit uns auf!

Rechtsanwälte
Ottmann & Khazanov

Bürozeiten

Damit Sie keine längeren Wartezeiten vor Ort in Kauf nehmen müssen, wird in Ihrem Interesse um eine vorherige Vereinbarung eines Beratungstermins gebeten.

Mo-Fr.: 9:00 – 20:00 Uhr
Sa.: 9:00 – 16:00 Uhr

Außerhalb der Öffnungszeiten nach Vereinbarung.

Schreiben Sie uns.

Einfach
Online gebucht

Direkt
Verbindlich

Jederzeit
Stornierbar

Jetzt Termin
vereinbaren