Im Idealfall hat sich der Mandant bereits vor der Durchsuchung an den Verteidiger gewandt. Nicht selten nehmen daher Wirtschaftsunternehmen an Seminaren zu Verhaltensempfehlungen bei Durchsuchungen teil. Hier werden die richtigen Verhaltensweisen im Falle einer Durchsuchung mit den Mitarbeitern geübt. Auch der Verteidiger erhält die Gelegenheit das Unternehmen kennenzulernen, was die Effektivität des Beistands erhöhen kann.

Im Gegensatz dazu haben Privatpersonen nur in seltenen Fällen eine Vorahnung, dass eine Durchsuchung demnächst stattfinden wird. Sollten Sie das Gefühl haben, dass eine Durchsuchung bei Ihnen stattfinden könnte, so ist es empfehlenswert, sofort den Anwalt Ihres Vertrauens zu kontaktieren. Wir bieten in diesem Zusammenhang eine 24-Stunden-Not-Hotline an, mit der Sie uns jederzeit erreichen können.