Der Begriff Start-up ist in Deutschland ein noch recht junger Begriff, der keiner allgemein gültigen Definition zugänglich ist und nicht synonym verwendet wird. Im allgemeinen Sprachgebrauch werden dadurch Existenzgründungen von Unternehmen bezeichnet, die sich einer neuartigen sowie innovativen Geschäftsidee auf einem – häufig neuen – Markt verschreiben und aus diesem Grund ein hohes Potenzial für Wachstum sehen. Regelmäßig finanzieren sich Start-ups über moderne Systeme wie Crowdfunding und zeichnen sich durch eine moderne, flexible und zukunftsorientierte Unternehmensführung aus.

Einige der bekanntesten Unternehmen heutzutage wurden als Start-ups gegründet – fast alle davon haben einen Internetbezug. Prominente Beispiel sind etwa Amazon, Ebay, Google, Twitter oder Facebook.