Der Restwert ist eine Rechnungsgröße in der Bilanzierung eines Gegenstandes, nachdem die vorgesehene Dauer der Nutzung abgelaufen ist. Wird über den Restwert gesprochen, ist damit jedoch häufig der Wert eines Fahrzeuges gemeint, nachdem dieses in einen Unfall verwickelt war und Schaden genommen hat. Der Restwert bezeichnet dann den Preis, den das Fahrzeug ohne eine Reparatur im beschädigten Zustand noch am Markt erzielen kann.

Wichtig ist der Restwert vor allem deshalb, weil eine Kfz-Haftpflichtversicherung diesen zu Lasten des Versicherten bei einem wirtschaftlichen Totalschaden des betroffenen Fahrzeugs vom Wiederbeschaffungswert abzieht. Deshalb wird der Restwert häufig von einem Gutachter unter Berücksichtigung des regionalen Marktes bestimmt.