Die Lieferzeit bezeichnet den Zeitraum, der zwischen der Bestellung durch den Aufgebenden und der tatsächlichen Verfügbarkeit des Bestellten beim Aufgebenden vergeht. Entscheidende Komponenten für die tatsächliche Lieferzeit sind die Auftragsübermittlung, die logistische Organisation des Vertragspartners und die Transportzeit.

Bestellt ein Verbraucher etwa im Internet eine bestimmte Ware, so umfasst die Lieferzeit die Zeitspanne zwischen der Abgabe der Bestellung und dem Eingang der Ware beim Verbraucher. In der Praxis haben sich im Verbraucherrecht aufgrund verschiedener europarechtlicher Bestimmungen klare Vorgaben zur Angabe der erwarteten Lieferzeit durch den Unternehmer entwickelt. So ist eine ungenaue Angabe der Lieferzeit (etwa „in der Regel“ oder „voraussichtlich“ nicht zulässig). Grundsätzlich muss für den Verbraucher genau erkennbar sein, wann ihn die entsprechende Ware erreicht.