Ein Führerschein ist ein amtliches Dokument beziehungsweise eine Urkunde, mit der zum Ausdruck gebracht werden kann, dass der Inhaber über eine Erlaubnis verfügt, ein bestimmtes Fahrzeug führen zu dürfen. Vereinfacht gesagt hält ein Führerscheininhaber mit diesem den Nachweis über das Bestehen der Fahrerlaubnis in den Händen. Neben den persönlichen Informationen über den Führerscheininhaber, dem Ausstellungsdatum, der ausstellenden Behörde, der Gültigkeitsdauer und ähnlichen Angaben enthält der Führerschein in Deutschland deshalb auch Informationen darüber, für welche Fahrzeugklasse eine Fahrerlaubnis vorliegt.

Grundsätzlich muss ein Führerschein bei dem Führen eines Fahrzeuges mitgeführt werden, um das Bestehen der Fahrerlaubnis auf Nachfrage der Polizei oder anderer Behörden nachweisen zu können. Wer dennoch ohne Führerschein fährt, begeht eine Ordnungswidrigkeit, die in der Regel mit einem Verwarngeld geahndet wird.