Crowdfunding ist eine noch recht junge Methode, über die sich etwa Start-ups Geschäftsideen, Produkte oder Projekte finanzieren können. Der Begriff setzt sich aus den englischen Wörtern „crowd“ (Gruppe) und „funding“ (Finanzierung) zusammen. Im deutschsprachigen Raum werden deshalb auch die Begriffe „Schwarmfinanzierung“ und „Gruppenfinanzierung“ verwendet.

Das Crowdfunding läuft fast immer über das Internet ab. Dabei wird regelmäßig durch den Gründer für das entsprechende Projekt eine Mindestsumme aufgerufen. Diese muss innerhalb eines zuvor bestimmten Zeitabschnitts erreicht werden, nur dann wird das Projekt tatsächlich realisiert. Interessierte Anleger können sich dann mit einem bestimmten Betrag beteiligen und erhalten dafür eine vorher festgelegte Gegenleistung, die ganz individueller Natur sein kann.